19. Oktober 2018 – SECUINFRA mit Exponat auf der it-sa

19. Oktober 2018 – SECUINFRA mit Exponat auf der it-sa

Die it-sa wächst von Jahr zu Jahr und hat sich als ausstellerstärkste IT-Sicherheits-Fachmesse der Welt etabliert. 2018 präsentierten rund 700 Aussteller ihre aktuellen IT-Sicherheitslösungen. Für über 14.000 Fachbesucher erwies sich die it-sa erneut als wichtiger Termin in der IT-Security-Branche.

Große Trends in diesem Jahr waren unter anderem Security Automation and Orchestration, Industrial Security und Managed Security Services.

Weiterlesen
16. Oktober 2018 – SECUINFRA auf der Aalener Industriemesse

16. Oktober 2018 – SECUINFRA auf der Aalener Industriemesse

Am 24. Oktober 2018 öffnet die Hochschule Aalen ihre Pforten für die Aalener Industriemesse – AIM for students. Auf der Suche nach Nachwuchstalenten im Bereich IT-Security ist unter den circa 150 Ausstellern in diesem Jahr auch die SECUINFRA GmbH vertreten.

Weiterlesen
10. Oktober 2018 – SECUINFRA beteiligt sich als Gold-Partner an der Managed Security Studie von IDG Research Services, München 2018

10. Oktober 2018 – SECUINFRA beteiligt sich als Gold-Partner an der Managed Security Studie von IDG Research Services, München 2018

Nachrichten über Cyber-Angriffe sind allgegenwärtig. Die wachsende Digitalisierung und Vernetzung bieten Hackern neue Angriffsflächen und umfangreiche Möglichkeiten, Informationen auszuspähen, Geschäftsprozesse zu sabotieren oder sich anderweitig auf Kosten Dritter kriminell zu bereichern.

Die Managed Security Studie beschäftigt sich unter anderem damit, in welchen Bereichen der IT-Security am besten auf externe Dienstleister zurückgegriffen werden kann und welche Kriterien bei der Wahl des Dienstleisters eine entscheidende Rolle spielen.

Weiterlesen
2. Oktober 2018 – SECUINFRA auf der it-sa in Nürnberg

2. Oktober 2018 – SECUINFRA auf der it-sa in Nürnberg

Die it-sa gibt dem Thema IT-Sicherheit eine eigene, alljährliche Plattform. Wenige Jahre nach ihrem Start zählt sie zu den bedeutendsten IT-Security-Messen weltweit.

Von 9. bis 11. Oktober 2018 sind wir zusammen mit unserem Partner Micro Focus auf der it-sa in Nürnberg vertreten.

Weiterlesen
19. September 2018 – Olympisches Teamevent in Rüdersdorf

19. September 2018 – Olympisches Teamevent in Rüdersdorf

Nach diesem nicht enden wollenden Jahrhundertsommer kamen wir dieses Jahr in den Genuss eines nicht nur sehr sportlichen, sondern auch sommerlichen Teamevents vor den Toren Berlins. Alle zwei Jahre heißt uns der seit mehr als vier Jahren von uns unterstützte Rüdersdorfer Ruderverein Kalkberge e.V. in seinem Hafen willkommen.

Weiterlesen
2. August 2018 – SECUINFRA kooperiert mit der Hochschule Darmstadt

2. August 2018 – SECUINFRA kooperiert mit der Hochschule Darmstadt

Hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unsere wertvollste Ressource. Um das Wachstum der SECUINFRA GmbH weiter voranzubringen und gleichzeitig den Nachwuchs zu fördern, haben wir einen neuen Weg eingeschlagen.

Zum 1. Oktober 2018 beginnt der 1. duale Student seine Laufbahn bei uns. Dabei handelt es sich um ein kooperatives Studium an der Hochschule Darmstadt mit dem Fokus auf IT-Sicherheit.

Weiterlesen
14. Juni 2018 – SECUINFRA-Achter erfolgreich in der Ruder-Bundesliga 2018

14. Juni 2018 – SECUINFRA-Achter erfolgreich in der Ruder-Bundesliga 2018

Es geht stetig nach oben

Am vergangenen Samstag ging es für den Rüdersdorfer SECUINFRA-Achter nach Werder an der Havel zum zweiten Renntag der Ruder-Bundesliga 2018. Und dieser sollte wieder einmal ein Auf und Ab der Gefühle werden. Am Ende konnte jedoch gefeiert werden.

Es lief nicht alles wie geplant für die Rüdersdorfer Ruderer des SECUINFRA-Achters. Und dabei hatte der Tag so gut begonnen. Beim letzten Training um 8 Uhr morgens lief noch alles rund. Die Havel zeigte sich von ihrer besten Seite, die erwartete Hitze des Tages war noch in weiter Ferne. Zwei Stunden später beim Start im Zeitfahren war davon nicht mehr viel übrig: Dem Achter aus Bremen hatten die Rüdersdorfer mit ihren Mannschaftskollegen aus Pirna nicht viel entgegenzusetzen. Und es kam noch schlimmer: Am Ende reichte die geruderte Zeit gerade einmal zu Platz 14 in der Gesamtwertung. „Die Mannschaft ist im ersten Rennen nicht wirklich zusammengekommen“, erklärte Tim Bartels das Debakel. Kein gelungener Start in den Renntag. Hängende Köpfe bei den Rüdersdorfern. Doch das sollte nicht lange so bleiben.

Weiterlesen